Anzeige-Nr. 1619343
vom 20.05.2022
75 Besucher
Hinweis von "Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen":
Damit wir unsere “Tierschutzarbeit” auch in Corona-Zeiten weiterhin vernünftig ausführen können, sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen und freuen uns über Ihre Hilfe! Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie eine Spendenquittung benötigen.

Fred braucht ein neues Zuhause

Facebook Twitter
Drucken
Spende für Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen
Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Border Collie Mix (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
3 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Thüringen
PLZ/Ort:
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Spende für Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen
Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen 
- -

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Fred wurde 2019 in Italien geboren und dort mit seinen drei Geschwistern in einem Karton gefunden. Die vier Racker entwickelten sich gut und durften Ende 2019 auch alle in eine Familie reisen. Leider muss sich Fred aber wieder auf die Suche nach einem passenden Zuhause machen. Ende August 2021 zog Fred in eine Pflegestelle, in der er nun Findus gerufen wird.

Der junge Border Collie-Mix ist nun seit einigen Monaten auf seiner Pflegestelle und hat viele Fortschritte gemacht. Anfangs hatte Fred/Findus einige Baustellen (Überdrehtheit, Probleme mit der Impulskontrolle, jagte Autos und ähnliche dynamische Dinge und Leinenaggressionen). Gassigehen war also die ersten Wochen sehr anstrengend, da er leider auch vorher nicht gelernt hatte, sich auf den Menschen zu konzentrieren und eine sichere Bindung einzugehen. Seine ganze Geschichte, sowie seine Fortschritte sind recht ausführlich in seinem Bildertagebuch nachlesbar. Bitte nehmen Sie sich auch die Zeit zum Durchlesen.

Mittlerweile sind die meisten Themen Vergangenheit. Die einzige wirkliche Problematik, welche wir noch haben, ist die Leinenaggression. Allerdings ist auch dieses Problem mittlerweile gut händelbar, selbst wenn die anderen Hunde aus dem Rudel beim Gassigehen dabei sind. Mit ausreichend Ruhe, etwas Abstand und Leckerlies (gaaanz wichtig 😉) sind die Hundebegegnungen mittlerweile kein Problem mehr. Selbst bei pöbelnden Hunden kann sich Fred/Findus auf seine Bezugsperson konzentrieren.

Im Haus ist Fred/Findus ein absoluter Musterknabe. In seinem zukünftigen Zuhause wünschen wir uns unbedingt einen bereits vorhandenen Hund, ob Rüde oder Hündin ist dem verspielten Rüden egal. Hauptsache ein vierbeiniger Partner, an dem er sich orientieren kann. Auch Katzen können gerne im neuen Zuhause leben. Fred/Findus ist auch ein begeisterter Autofahrer. Stundenweise alleine bleiben? Auch kein Problem für ihn. Kontakt zu fremden Menschen meidet er, nimmt aber mittlerweile auch schon recht schnell Kontakt bei fremden Besuchern auf. Generell ist er auch mit Kindern ein umgänglicher Hund. Aufgrund seiner sensiblen Art sollten diese aber schon einen sehr bewussten Umgang mit Hunden gelernt haben und mindestens 10 Jahre alt sein. Aufgrund seiner Leinenaggressionen ist der Hundeschönling keinesfalls geeignet, mit Kindern ohne elterliche Aufsicht Gassi zu gehen!

Der Bordermix-Rüde hat eine wachsame Ader, daher möchten wir Fred/Findus in kein Mehrfamilienhaus vermitteln. Sein zukünftiges Zuhause sollte definitiv ländlich liegen, da er mit den Eindrücken einer Stadt einfach überfordert wäre.

Fred/Findus ist ein wirklich toller Hund und kann das Leben seiner zukünftigen Menschen ohne Frage bereichern. Er hat in der Zeit auf seiner Pflegestelle gelernt eine Bindung einzugehen, sich auf den Menschen zu verlassen und hat Spaß daran kooperativ zusammen zu arbeiten. Eine super Basis, für seine neuen Besitzer. Wer also einen Hund sucht, der nicht nur nebenherläuft, sondern sich aktiv mit ihm beschäftigen möchte, wird einen wahren Schatz bekommen!

Sie fühlen sich angesprochen? Dann melden Sie sich bei uns, gerne erzählen wir Ihnen noch mehr über Fred/Findus und vereinbaren einen Kennenlerntermin.

Hier noch ein paar Videos; bitte kopieren Sie den jeweiligen Link:

https://youtu.be/e1GFscJyy_E
https://youtu.be/pKtKWtVDw18
https://youtu.be/PBDgQPBE3P0
https://youtu.be/v50h5tSzUhE

Fred hat ein eigenes kleines Bildertagebuch.
Bitte kopieren Sie den Link:

https://hundepfoten-in-not.net/forum/topic/fred-braucht-ein-neues-zuhause/

Impfungen:
vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass
Test auf Rickettsiose positiv - ausbehandelt, restliche Mittelmeererkrankungen negativ

geboren ca. 5/2019
Schulterhöhe ca. 55 cm

Schutzgebühr € 350,--

Organisation/Verein: Hundepfoten in Not e.V.
Kontaktperson: Frau Tanja Breitenstein
Email: breitenstein@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 0171-9328623 ab 18 Uhr
www.hundepfoten-in-not.de


Der Anbieter "Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen" besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Fred braucht ein neues Zuhause"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
91 + 4 + 4 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück