Anzeige-Nr. 1639961
vom 16.06.2022
64 Besucher

Orela-Notall wartet in der Welpenstation

Facebook Twitter
Drucken
Profil
NOTFALL Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Maremmano-Labrador-Mischling (Mischling)

Geschlecht:
weiblich
Alter:
5 Monate

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Streunerherzen e.V. 
50321 Brühl

Telefon: 0177/3268509


Beschreibung
Steckbrief

Name: Orela
Geboren: ca. 02.12.2021
Rasse: Maremmano-Labrador-Mischling
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: ca. 50cm (Mai 2022 - im Wachstum)
Gewicht: ca. 20kg (Mai 2022 - im Wachstum)
Kastriert: nein
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Entwurmt: ja
Farbe: weiß/beige
Mittelmeercheck: folgt nach Einreise
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: nein
Aufenthalt: Welpenstation, Sardinien

Zuhause: ja
Pflegestelle: ja
Paten: nein
Notfall: ja
Geeignet für: erfahrene Hundehalter

Garten: ja
Zweithund: gerne, kein Muss
Hundeschule: bedingt

Jagdtrieb: unbekannt
Schutzgebühr: 455,-- Euro

Schwächstes Glied in der Kette – der Kampf beginnt!

Unsere O-Welpen (Orela, Ondira, Omid, Oda, Odette, Olivia, Oana und Ophelia) hatten alles, was man sich als Welpe wünscht. Eine liebevolle Mutterhündin (Labrador- HSH -Mix), geboren in Sicherheit und einem warmen Zuhause. Bereits kurz nach der Geburt wurden wir um Hilfe gebeten, die Welpen später zu vermitteln und die Hündin kastrieren zu lassen.

Leider wurde aus unbekannten Gründen die Mutterhündin vergiftet. Acht Welpen waren von einem Tag auf den anderen ohne Mutter. Zuerst versuchte die Familie, die Welpen weiterhin zu behalten, doch der Schmerz über den Tod der Hündin war so groß, dass sie uns darum baten, die Welpen doch schon früher zu übernehmen. So kamen acht Waisen auf einen Schlag in unsere Obhut.

Zu Beginn waren alle noch sehr klein, zwischen 1-2 Kilo brachten sie gerade auf die Waage. Mangels Muttermilch waren sie geschwächt. Die ersten Wochen galt es daher erst einmal, alle zu stärken - viel Ruhe, ausreichend Wärme, hochwertiges Welpenfutter. Alle legten rasch an Gewicht zu, sie wurden fitter, lebendiger und verspielter. Mittlerweile haben sie sich zu properen Welpen entwickelt, das Gewicht gar schon verdreifacht. Überhaupt haben sie nur Unsinn im Kopf, Buddeln, Rennen, Kämpfen. Das Leben eines Welpen kann so aufregend sein.

Orela ist zu unserem größten Notfall in diesem Wurf geworden. Sie ist die rangniedrigste Hündin und wurde schon dreimal gebissen, von den Geschwistern und im Freilauf von anderen Hunden. Dabei fängt sie nie an, sie ist nur jedes Mal das Opfer, wenn ein Opfer gebraucht wird. Sie ist die Letzte, die ans Futter darf, wenn sie mal einfach frei losläuft, wird sie sofort dominiert.

Dabei ist sie eine ganz wunderschöne und sensible Hündin. Meine Kollegin hat sie mit an den Strand genommen, als sie auf Sardinien war und hat tolle Bilder gemacht. Orela ist anhänglich und schaut immer wo ihr Mensch ist. Sie kommt mit allen anderen Hunden klar, auch wenn sie immer wieder dominiert und leider auch gebissen wird.

Dringend suchen wir nun eine Möglichkeit sie am 04.06. nach Deutschland zu holen, um ihr ein Leben zu schenken, in dem sie nicht ständig begrenzt und um ihr Leben fürchten muss. Wenn Sie die Möglichkeit haben, melden Sie sich gerne.

Alle Welpen sind Fremden gegenüber nicht ängstlich, zeigen gutes Erkundungsverhalten, Rascheln, fremde Untergründe, Kisten, Eimer – man steckt den Kopf überall hinein. Wasser mögen sie, der Labrador scheint sich in der DNA wiederzufinden.

Trotzdem vermitteln wir die Hunde als Herdenschutzhunde, da eindeutig der italienische Maremmano mitgemischt hat. Der Charakter bildet sich jetzt erst aus, all das, was wir beschrieben haben, ist eine Idee von Anfang März und alle sind stets im Wandel. Wir suchen als Grundvoraussetzung für eine Adoption folgende Lebensumstände:
- Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind.
- Hundeerfahrene Menschen.
- Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt.
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, für Orela Sprungbrett in ihr neues Leben zu werden, schicken wir Ihnen natürlich gerne aktuelle Fotos, Videos und eine aktuelle Einschätzung.

Hier können Sie sich über die Rasseeigenschaften des Maremmano belesen: (http://www.streunerherzen.com/Infos/Hunde/Rassen/Maremmano.html)

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Orela kann nach Deutschland ausreisen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Stefanie Richter
Tel. 0177 3268509
stefanie.richter@streunerherzen.com

Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.


Der Anbieter "Streunerherzen e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, für behinderte Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Orela-Notall wartet in der Welpenstation"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
4 + 11 + 9 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück