Anzeige-Nr. 1678689
vom 08.08.2022
13 Besucher

Findling Rouge möchte Zuhause finden

Facebook Twitter
Drucken
Spende für proTier e.V.
Profil
Tierart:

Katze

Rasse:

Europäisch Kurzhaar

Geschlecht:
männlich
Alter:
1 Jahr

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Hamburg
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Spende für proTier e.V.
proTier e.V. 
41469 Neuss

Telefon: 0162/7069986


Beschreibung
Kurzinfo
Geboren: 01. Mai 2021
Geschlecht: männlich
Rasse: EKH
Kastriert: ja
Gechippt: ja
Geimpf: ja (Tollwut)
FIV (Katzenaids): nicht getestet
FeLV (Leukose): nicht getestet
Sonstige Krankheiten: keine bekannt
Besonderheiten: rechtes Auge blind
Katzenverträglich: ja
Hundeverträglich: unbekannt
Kinder: unbekannt
Haltungsbedingungen: nach Absprache
Pflegestelle: 22527 Hamburg

Das Rifugio ist immer voll, ein Aufatmen kennen sie in der LIDA nicht. Es ist zwar keine Touristensaison, während der immer viele Tiere abgegeben werden, die von Touristen gefunden wurden. Aber von den Helfern der LIDA werden natürlich auch weiterhin zahlreiche Streuner, ausgesetzte oder verletzte Katzen und Hunde aufgelesen. Auch die Hilferufe von Privatleuten, die ihre Tiere abgegeben wollen, nehmen wieder zu. Denn die wirtschaftlichen Probleme, in die viele Sarden durch die Corona-Maßnahmen geraten sind, sind noch lange nicht überwunden. Manche Menschen sind auch krankheitsbedingt, wie z. B. Long Covid, nicht mehr in der Lage, ihre Tiere weiter zu versorgen. Manche Leute geben ihr Tier persönlich ab und bitten um Hilfe, manche stellen sie einfach im Karton vor das Tor der LIDA oder binden sie dort an. Niemand wird abgewiesen, auch wenn man im Rifugio wie immer am Rande des Belastbaren ist.

Diese beiden jungen Kater sind keine Brüder. Sie kamen von unterschiedlichen Orten ins Rifugio der LIDA.

Rocco war – wie Tausende anderer Katzenkinder auch – unerwünscht zur Welt gekommen. Ob er ausgesetzt oder in der Nähe des Fundorts von einer herrenlosen Katze geboren worden war, wissen wir nicht. Mitleidige Menschen hatten ihn jedenfalls aufgelesen, weil er so hilflos und ausgehungert war, und ins Rifugio der LIDA gebracht. Dort war er dann zumindest in Sicherheit und wurde gut versorgt. Damit er nicht so einsam ist, setzte man den kleinen Rouge mit in den Käfig, und die beiden verstehen sich gut.

Rouge war knapp ca. zweieinhalb Monate alt, als er von Touristen an der Baia Caddinas gefunden wurde. Er war am Ende seiner Kräfte, mehr tot als lebendig. Er hatte eine massive Rhinotracheitis, seine Augen waren komplett bedeckt mit dickem Eiter: Der Anblick rührte jeden, der noch ein bisschen Herz für Tiere hat zu Tränen. Die Touristen brachten das arme Kerlchen ins Rifugio der LIDA, wo man sich sofort intensiv und liebevoll um ihn kümmerte. Nach und nach besserte sich sein Zustand, doch eines seiner Augen ist irreparabel zerstört. Ob es entfernt werden muss, entscheiden wir, wenn wir Rouge in Deutschland eine Fachtierarzt vorstellen können.

Wir wünschen uns nun von ganzem Herzen, dass diese liebenswerten jungen Kater bald die Enge des Käfigs hinter sich lassen und nach Deutschland reisen können. Hier sollen sie dann ihre Traumzuhause finden bei Menschen, die ihnen ein sicheres und liebevolles Umfeld schenken.

19. März 2022
Rouge konnte die Enge seines Käfigs hinter sich lassen und ist gemeinsam mit Nora in seine deutsche Pflegestelle gereist. Nun sucht er ein schönes Zuhause.

Juni 2022
Rouge war zunächst sehr schüchtern, doch mit Hilfe von Nora und Dawson, seinen Katzenfreunden in der Pflegestelle, fasste er Vertrauen und inzwischen liegt er gern auf dem Schoß seiner Pflegemama und genießt Streicheleinheiten. Mit Dawson wird katergemäß gespielt und auch mal gerauft, dann wieder gekuschelt und sich gegenseitig geputzt. Da sich Rouge und Dawson sehr mögen, wäre es natürlich sehr schön, wenn sie gemeinsam ein Zuhause finden könnten.

Wenn Sie Rouge ein liebevolles Zuhause schenken möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Wir bevorzugen für unsere Katzen generell die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon/Terrasse.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Beate Hautsch
Fon: 0551 50969136
Mobil: 0162 7069986
E-Mail: beate.hautsch@protier-ev.de

Der Anbieter "proTier e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
verträglich mit anderen Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Findling Rouge möchte Zuhause finden"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
17 - 8 + 9 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück