Anzeige-Nr. 1729991
vom 16.10.2022
38 Besucher

Illimani ist ein sanftes Seelchen :-)

Facebook Twitter
Drucken
Spende für Grund zur Hoffnung e.V.
Profil
NOTFALL Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
1,5 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Bulgarien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Spende für Grund zur Hoffnung e.V.
Grund zur Hoffnung e.V. 
61184 Karben

Telefon: 06039-938938


Beschreibung
https://www.youtube.com/watch?v=h4tK74P4tVw&t=4s

Update Nov. 2022:

Illimani ist der zweithöchste Berg Boliviens. Na und, werden Sie zu Recht denken. Also den will unser Illimani nicht besteigen. Sicher gibt er sich mit dem Feldberg oder der Wasserkuppe zufrieden, aber dazu muss er zuerst ein Zuhause finden. Das suchen wir für ihn. Unser erster Wunsch, er möge seinen ersten Geburtstag nicht im Tierheim feiern, wurde bisher nicht erfüllt. Nun hoffen wir, dass er vor seinem zweiten Geburtstag endlich entdeckt wird.

Illimani wurde ungefähr im Mai 2021 geboren und harrt nun schon seit August 2021 im Tierheim aus. Natürlich wird er dort medizinisch versorgt, bekommt regelmäßig sein Futter und hat Spielgefährten um sich herum, aber schön ist auf Dauer einfach anders. Er muss und soll endlich die Welt außerhalb seines kleinen Reiches kennenlernen, soll, und nun wird es etwas pathetisch :-), geliebt, umsorgt werden und endlich mal Gras unter seinen Füßen spüren und sich darin genüsslich wälzen dürfen. Das ist anfangs das Größte für die meisten unserer Zöglinge.

Außer wenigen kurzen Ausflügen an der Leine vor das Tierheim gibt es keine Abwechslung. Über diese Abwechslung konnte Illimani sich bisher nicht so wirklich freuen, denn a) finden sie recht selten statt, um sich daran zu gewöhnen und b) macht es erst recht keine Freude, im Industriegebiet herumzutapern.

Wir suchen für das kleine Wölfchen endlich die passende Familie, die ihn geduldig an alles, was er noch so lernen muss, heranführt. Es sollte ein ruhiger Haushalt in ländlicher Umgebung sein. Sehr, sehr gerne darf ein souveräner Hund Sie unterstützen und Illimani mit seinen 49 cm Schulterhöhe an seine Pfötchen nehmen.

Er teilt den Auslauf mit anderen, jungen Hunden. Und da ist immer was los. Es wird getobt, gespielt und sich auch mal untereinander gekabbelt. Immerhin können die Hunde im tristen Alltag miteinander im Spiel mal ausgelassen sein.

Menschen gegenüber ist Illimani noch ein wenig zurückhaltend, aber wenn er erst einmal Vertrauen aufbauen kann, wird das besser werden. Bisher fehlte ihm die Möglichkeit, regelmäßig und engeren Kontakt zum Menschen zu haben. Kleine Rituale, an die sich die Hunde schnell gewöhnen und ihnen Sicherheit geben, sind wichtig. Wir helfen gerne mit unseren Erfahrungen weiter. An der Leine hat er zwar schon Fortschritte gemacht und ist ein wenig mitgelaufen, aber er ist immer noch vorsichtig und zurückhaltend.

Illimani ist gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert und, auch wenn er das bisher noch nicht weiß, fix und fertig für die Ausreise.

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/welpen-und-junghunde/illimani/
***
Ilimani (geb. ca. Mai 2021) versucht, sich ganz klein zu machen. Und das muss er gar nicht, denn er ist ein süßes Kerlchen!

Mit wenigen Monaten kam er irgendwo von den Straßen rund um Schumen ins Tierheim in Schumen und lebt seitdem dort. Ein Tierheimaufenthalt ist für keinen Hund schön, aber besonders die jungen Hunde leiden darunter. In der Prägephase, die so wichtig für die weitere Entwicklung ist, können sie viele Eindrücke nicht machen und keine Erfahrungen sammeln. Umso wichtiger ist es, dass die Junghunde das Tierheim schnell verlassen dürfen und einiges nachholen können.

Einen Vorteil hat der Aufenthalt in einem Tierheim mit Gruppenhaltung aber: Illimani ist sehr gut mit seinen Artgenossen sozialisiert und kommt gut im Gefüge der Gruppe zurecht.

Nun bräuchte Illimani aber auch dringend mehr Kontakt zum Menschen. Dieser kommt in einem großen Tierheim mit etwa 200 Hunden leider zu kurz, obwohl er so wichtig wäre.

Bei seinem ersten Spaziergang an Halsband und Leine zeigte der zurückhaltende Hundejunge sich entsprechend ängstlich und hatte sein Schwänzchen eingezogen. Wie er dies hoch und selbstbewusst trägt, muss er erst noch lernen. Den ersten Schritt hat er aber schon gut gemeistert, denn nach einer kurzen Zeit überwog die Neugier und er begann zu schnuppern!

Das Leben in einem Haus ist Illimani noch fremd und er wird sich an alles erst gewöhnen müssen. Man sollte ihm die Zeit geben, die er braucht, um sich in sein neues Leben in Deutschland einzufinden. Die meisten Hunde lernen schnell die Vorzüge kennen und nehmen diese gerne an. Aufgrund seiner Schüchternheit sehen wir Illimani nicht im Zentrum einer Großstadt, dies könnte ihn in der Anfangsphase überfordern, denn der städtische Lärm und auch Autoverkehr ist ihm noch fremd.

Mit einem vorhandenen Ersthund würde Illimani sich bestimmt gern anfreunden und würde sich freuen, wenn dieser ihm bei der Eingewöhnung zur Seite steht. Er wird sich aber auch an ein Leben als Einzelhund gewöhnen, dann wäre es aber wichtig, dass er weiterhin Kontakt zu Hundefreunden hat, sei dies auf gemeinsamen Spaziergängen, einer Hundespielstunde oder in der Hundeschule.

Illimani ist gechipt, entwurmt, geimpft und kastriert und könnte jederzeit ausreisen.

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/welpen-und-junghunde/illimani



Der Anbieter "Grund zur Hoffnung e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Kontaktformular
Betreff:
"Illimani ist ein sanftes Seelchen :-)"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
35 - 4 + 6 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück