Anzeige-Nr. 1742130
vom 01.11.2022
32 Besucher

FRIDA - jung und lebensfroh

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Paten gesucht 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

liebe Mischlingshündin (Mischling)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
1,3 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Griechenland
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Tierfreunde Athen 
61239 Ober-Mörlen

Telefon: 06002-1023


Beschreibung
Stand: 27.08.2022
Frida – voller Glückseligkeit nach schwerem Unfall
Die ca. 15 Monate alte, mittelgroße Hündin Frida (ca.15 kg bei Schulterhöhe 51 cm) hat sich nach einem folgenschweren Autounfall im Winter 2021 und monatelangem Klinikaufenthalt mit mehreren wiederherstellenden Operationen so gut erholt, wie man es nicht für möglich halten konnte. Wer heute Frida sieht, ist von ihrer Lebensfreude ergriffen. Ein Gefühlschaos zwischen nachempfundenem Schock, Schmerzen, langer Leidenszeit und dann diesem Überschwang von Lebensfreude erfasst unweigerlich jeden Tierfreund, der Frida heute sieht. Mit ihrer ungebremsten Lebensfreude steckt sie andere Hunde an und bezaubert Menschen. Man kann es nicht glauben nach allem, was dieser Hund mitgemacht hat.
Als junge Hündin, fast noch ein Welpe, wurde Frida von einem Auto erfasst und auf der Straße liegen gelassen. Das Auto hatte ihre komplette rechte Körperhälfte schwer verletzt. Beide Beine waren gebrochen. Eine Tierklinik nahm Frida auf und vermochte mit 6 Operationen und nach 4 Monaten Klinikaufenthalt, Frida wieder so herzustellen, dass sie ein springlebendiger, fröhlicher Hund heute sein darf. Ihre rechten Beine zeigen lange OP-Narben und eine Fehlstellung der rechten Vorderpfote. All das aber hält Frida nicht davon ab, fröhlich und verspielt durch das Gehege zu springen. Sie muntert zudem noch alte und schwache Hunde auf und bringt selbst diese wedelnd auf die Beine für einen netten Kontakt unter Vierbeinern. Alle Hunde fühlen sich wohl in ihrer Gesellschaft und lassen sich gern von ihr animieren.
Frida hat nach ihrer Entlassung aus der Tierklinik im Frühjahr in der Tierstation Aufnahme gefunden und schnell auch die Vorsicht vor Menschen abgelegt. Die ersten Ausflüge an der Leine machten Frida neugierig auf das Leben. Frida dürstet nach Zuwendung, Bewegung, Kontakten, Freundschaften mit Vier- und Zweibeinern und Erfahrungen: kurz nach Leben.
Frida ist ein rundum besonderer Hund, der Narben am Körper sichtbar behalten wird, nicht aber an der Seele. Ihre Lebensfreude kann ihr niemand und nichts nehmen. Doch, was kann man einem so jungen und lebendigen Hund dort bieten außer Unterkunft, Futter, Wasser und wenigen Momenten der Zuwendung?
Immerhin bekam Frida als Geschenk aus Deutschland eine neue isolierte Hundehütte, die sie stolz bezogen hat und auch mit anderen teilt. Wenn schon ein Hund nach einem schweren Unfall vielleicht chancenlos bleiben wird, so hat ihre Schutzhütte doch einen Namen bekommen: Frida darf nun das „Haus Irene“ bewohnen nach der großzügigen Spenderin, Frau Irene E. benannt, der wir an dieser Stelle nochmals danken.
Wie groß oder klein Fridas Chancen auf ein schönes Hundeleben mit weichem Hundebett oder gar Sofaplatz im Kreis einer Familie oder an der Seite eines Menschen sein werden, vermögen wir nicht vorherzusehen. Oft gibt es Hemmungen, ein Tier nach einem Unfall zu nehmen, wegen der möglichen körperlichen Folgewirkungen, wie möglicherweise frühzeitiger eintretender Arthrose oder auch dem Angesprochen werden von unsensiblen Mitmenschen. Beides kann eintreten. Es bedarf dann der eigenen Selbstsicherheit, zu seinem Tier zu stehen und das Tier zu begleiten, so lange sein Leben lebenswert ist. Letztlich weiß niemand, wie lange ein Leben währt; es gilt das Leben auszukosten, so lange es als lebenswert empfunden wird. Die Tiere machen es uns vor. Frida ist die beste Lehrmeisterin. Ihre Artgenossen kann sie „infizieren mit Momenten der Freude“, ob es ihr auch gelingt, Zweibeiner damit anzustecken?? Wird Frida Menschen für sich gewinnen können, die sie, so wie sie ist, aufnehmen möchten?
Arthrosen bekommen Tiere (und auch Menschen) nicht nur wegen oder nach alten Frakturen. Sie können generell auch Begleiterscheinungen des Alters und genetischer Veranlagungen sein, die keiner im Voraus kennt. Sie können also jeden treffen, häufig in fortgeschrittenem Lebensalter. Und doch wünschen wir uns alle und auch für unsere lieb gewonnenen Tiere ein möglichst langes Leben ohne Beschwernisse. Folgeerscheinungen nach Unfällen lassen sich nicht ausschließen. Man kann Tieren aber durch richtige Haltung, Ernährung, Bewegung, ggf. auch Physiotherapie, Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten helfen, möglichst lange beschwerdefrei zu leben.
Was benötigt ein Mensch, der speziell über ein Handicaptier nachdenkt?
-Ganz sicher eine geeignete Wohnmöglichkeit, ohne Treppen über mehrere Etagen.
-Es braucht etwas mehr an Mut, dazu zu stehen, dass man genau deshalb sich für dieses Tier entschieden hat.
-Es braucht ggf. stärkere Nerven, den Blicken und Äußerungen von Mitmenschen cool zu begegnen.
-Es braucht ein finanzielles Budget für tierärztliche Leistungen (wie bei jedem Tier).
-Es braucht ganz sicher empathische Menschen, die es den Tieren gleich machen können:
Carpe diem – lebe den Tag!
Das wünschen wir jedem, der dieser Vorstellung von Frida bis zum Ende folgte.
Weitere Infos und weitere Tiere unter: www.tierfreundeathen.de

Der Anbieter "Tierfreunde Athen" besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Kontaktformular
Betreff:
"FRIDA - jung und lebensfroh"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
64 - 8 - 3 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück