Anzeige-Nr. 1750067
vom 11.11.2022
12 Besucher

Achille - wartet auf PS auf Sardinien

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Maremmaner Hirtenhund (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
2,5 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Streunerherzen e.V. 
50321 Brühl

Telefon: 0177-3268509


Beschreibung
Steckbrief

Name: Achille
Geboren: ca. 01.01.2020
Rasse: Maremmano-Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 61cm
Gewicht: ca. 26kg
Kastriert: nein
Geimpft: ja
Gechippt: ja

Farbe: weiß
Mittelmeercheck: folgt nach Einreise
Krankheiten: Verletzung an der Pfote
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: lahmt wg. einer Verletzung an der Pfote
Aufenthalt: private Pflegestelle, Sardinien

Zuhause: ja
Pflegestelle: ja
Paten: nein
Notfall: nein
Geeignet für: erfahrene Hundehalter

Garten: ja
Zweithund: gerne; sozialer, aufgeschlossener Ersthund
Hundeschule: bedingt

Jagdtrieb: unbekannt
Schutzgebühr: 500 €

Vom Schicksal der Entscheidung - Freiheit oder Zukunft?

Bis heute ist die Landwirtschaft der bedeutsamste Wirtschaftsfaktor. Achille und Ophelia stammen aus der Nähe von Murta Maria, dort sind sie in einer Käserei aufgewachsen. Die Familie hatte bereits 3 Herdenschutzhunde für ihre Herde, das Weibchen wurde mangels Kastration zweimal trächtig. Achille und Ophelia sind aus dem 1. Wurf.

Die Hunde werden in absoluter Freiheit gehalten, werden also sich selbst überlassen. Sie werden zwar gefüttert, doch ein Herdenschutzhund ist ein Nutztier, um die Herde zu beschützen. In diesem Fall haben die beiden Junghunde ihre Aufgabe sehr ernst genommen. Da das Familienhaus mit der Produktion von den Weiden durch eine Straße getrennt ist, sind die Hunde auch auf der Straße aktiv ihrer Bestimmung nachgegangen. Autos, Radler, Jogger, Spaziergänger- nichts und niemand wurde geduldet, was in die Nähe der Schafe kam und wurde gestellt oder verjagt. Dabei wurde nie jemand verletzt.

Achille wurde bei einer Autojagd er erfasst. Die Vorderpfote offen, blutig und gebrochen. Niemand brachte ihn zum Tierarzt, die Pfote musste von selbst heilen. Ein Schicksal, dass viele Herdenschutzhunde teilen, denn sie sind Nutztiere für die Schäfer. Immer wieder gab es den Sommer über Ärger, Menschen beschwerten sich über die Meute. Man hatte Angst, am Haus vorbeizugehen, es gab einige Anzeigen. Die Familie bat uns im Herbst daher erneut um Hilfe. Der Familienrat tagte, man einigte sich darauf, dass die Junghunde besser ein anderes Zuhause finden. So soll wieder Ruhe einkehren, es bleiben zurück die drei ältesten Hunde.

Und dann sind es diese Entscheidungen im Tierschutz – Freiheit oder Zukunft? Man weiß, dass diese Hunde in einem Zwinger, eingeschlossen, von ihrem Rudel getrennt, ihrer Freiheit und Eigenständigkeit beraubt, leiden werden. Wann sie eine Familie finden, steht in den Sternen.

Achille und Ophelia verstanden die Welt nicht mehr. Was war geschehen? Eingesperrt und getrennt voneinander, viele fremde Menschen, lautes Gebell der anderen fremden Hunde, fremde Gerüche. Für die beiden Hunde „Stress pur“.

Nun sind beide schon seit 04/2021 bei uns und haben sich an ihre neuen Bezugspersonen gewöhnt. Täglich geht es in kleinen Schritten voran und sie sind nun so weit, in die Vermittlung übernommen zu werden.

Achille ist ein unglaublich schöner Herdenschutzhund, ein Topmodel mit grünen Augen.

Zudem bezaubert er mit seinem Wesen. War er zuerst zurückhaltend und ängstlich, ist er ein fröhlicher Junghund geworden. Er freut sich, sobald man die Box betritt. Lässt sich an der Leine führen und mag das Autofahren. Seine Pfote ist leider nicht gut zusammengewachsen. Aber er nutzt sie. Wie die Fraktut genau zusammengewachsen ist, sollte man in Deutschland einmal durch ein Röntgenbild überprüfen.

Da Achille ein Maremmano-Mischling ist, wünschen wir uns folgende Voraussetzungen für sein neues Zuhause:

- Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt
- Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind
- Hundeerfahrene Menschen
- Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen.

Maremmano: http://www.streunerherzen.com/Infos/Hunde/Rassen/Maremmano.html

Wenn Sie Achille die Chance auf ein neues Leben schenken möchten und ihm einen Pflegestellenplatz oder ein Zuhause anbieten können, melden Sie sich gerne bei mir.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Achille kann nach Deutschland ausreisen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Stefanie Richter
Tel. 0177 3268509
stefanie.richter@streunerherzen.com

Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Der Anbieter "Streunerherzen e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, für behinderte Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Kontaktformular
Betreff:
"Achille - wartet auf PS auf Sardinien"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
17 - 8 + 9 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück