Anzeige-Nr. 1751197
vom 12.11.2022
13 Besucher

QUO - braucht einen NEUANFANG und zwar..

Facebook Twitter
Drucken
Kontaktformular
Profil
Pflegestelle gesucht Paten gesucht 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
4 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
saving-dogs e.V. 
42349 Wuppertal

Telefon: Telefon: 02323 / 27882 Mobil: 01578 / 9347345


Beschreibung
QUO

Geb.: 19.08.2018
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
kastriert: ja
geimpft: ja
entwurmt: ja

Schulterhöhe: ca. 54 cm, ca. 20 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise in Deutschland

verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: unbekannt

Familienhund: ja
kinderfreundlich: Kinder ab 10 Jahren

Vermittlung: ländliche Lage, gerne Ersthund, sicher eingezäunter Garten

Sucht:
Familie: ja
Pflegestelle: ja
Paten: ja

Aufenthaltsort: Sardinien
Meine Transportgebühr wurde gespendet !

Ansprechpartner:
Claudia Hansmann
Telefon: 02323 / 27882
Mobil: 01578 / 9347345
E-Mail c.hansmann@saving-dogs.de
www.saving-dogs.com

Aktualisierung September 2022:

Ich werde nicht müde, Ihnen Quo noch einmal ans Herz zu legen. Schon wieder sind 2 Monate vergangen, in denen sich nach seiner letzten Aktualisierung nichts Positives für Quo ergeben hat. Weder hat er ein Pflegestellenangebot gar eine Adoptionsanfrage bekommen und dabei wäre es so wichtig, dass Quo bald eine Familie findet, denn obwohl er ja auf Hope gut versorgt wird, einmal täglich in den Freilauf darf und auch Ansprache von unserer Claudia bekommt, macht es Quo immer mehr zu schaffen, im Zwinger zu leben. Man mag zwar denken, dass er aufgrund seiner Erscheinung ein sehr taffer Hund ist, dem ist aber absolut nicht so. Er ist ein sehr sensibler Hund und kommt immer schlechter mit seinem jetzigen Leben zurecht. Er fängt an, im Zwinger von rechts nach links zu laufen, immer und immer wieder. Uns macht das sehr traurig, denn wir können ihm nicht helfen, das können nur Sie, wenn Sie Quo dort heraus holen. Natürlich wären wir sehr glücklich, wenn er eine Adoptionsanfrage bekommen würde, aber dennoch freuen wir uns auch sehr über ein Pflegestellenangebot von Ihnen für Quo.

Wenn Quo erst einmal in seinem neuen Zuhause so richtig angekommen ist, können wir uns gut vorstellen, dass er seiner Familie ein treuer Gefährte wird.

Quo hat noch so viel Potenzial, was er aber leider in seinem Zwinger nicht zeigen kann. Wenn Sie also Spaß daran haben, sein Leben entscheidend zu verändern, melden Sie sich bitte schnell bei uns, denn er könnte schon mit unserem nächsten Shuttlebus ausreisen.
________

EINE SARDISCHE FAMILIEN-SAGA

Kapitel 1
Es war einmal eine 2jährige Mischlingshündin. Schwarz wie Ebenholz, mit hübschen grauweiß melierten Zehen. Die Farbe und klare Schönheit ihrer Augen rauben einem schier den Atem – ihre äußere Erscheinung erinnert an einen Panther. Die junge Dame streunt auf der Sonneninsel Sardinien umher und hat ein Rendezvous mit einem der vermutlich zahlreichen Verehrer. 2 Monate später erblicken 5 Welpen das Licht der Welt. Über den Vater ist nichts bekannt, aber eines ist gewiss: Die natürliche Anmut und die magischen Augen haben alle Welpen von ihrer Mutter geerbt. Sie ist eine fürsorgliche, couragierte Mama: Die schwarze Schönheit sorgt nämlich dafür, dass alle ihrer Kinder in einer weitestgehend hundefeindlichen Umgebung 6 Monate überleben und auch prächtig gedeihen. Dann trifft die Familie vermutlich auf einen Hundefänger, denn alle landen gleichzeitig in ein und demselben Canile.

Kapitel 2
Die junge Mutter bekommt im Canile einen Namen: Penny-Nera. Ihre 6 Monate alten Welpen ebenfalls. Die dunkel-gestromte Tochter heißt Queen, die creme/hellbraune Tochter ist Quina, das cremefarbene Mädchen Quama. Der cremefarbene Sohn mit hellbraunen Abzeichen heißt Qui, der schwarze Sohn mit weißem Ticking und Abzeichen ist Quo.

Über die Schönheit der Namen könnte man streiten. Sie sind aber bedeutungslos, weil niemand im Canile sie damit ruft. Und ganz gleich, welchen Namen sie einmal tragen werden: Diesen jungen Hunden und ihrer Mutter wird jeder Name stehen, denn ihre Schönheit ist unstrittig. Und dabei ebenso vergeudet wie ihre ganze Existenz!! Die Tore des Canile schlossen sich unbarmherzig hinter ihnen und verdammen sie zu einem lebenslangen Dasein in einer Betonzelle mit vergitterter Aussicht. 24 Stunden uringeschwängerte Luft, ständiges Gebell, Stress. Kein Auslauf, dafür 365 Tage im Jahr Tristesse und Monotonie.
Aus den Welpen sind inzwischen erwachsene Hunde geworden, die im August ihren 3jährigen Geburtstag an diesem Ort „feiern“ müssen. Es sei denn….

Kapitel 3
…wir schreiben die Tragödie um! Lassen Sie uns dafür sorgen... bitte lesen Sie hier weiter:
https://www.saving-dogs.com/hunde/hunde-op/quo/


Wichtige Zusatzinformationen:

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.



Der Anbieter "saving-dogs e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Kontaktformular
Betreff:
"QUO - braucht einen NEUANFANG und zwar.."
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
47 - 7 + 8 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück