Anzeige-Nr. 1795725
vom 09.01.2023
37 Besucher

Wie könnte man Menya nicht lieb haben?

Facebook Twitter
Drucken
Kontaktformular
Spende für Grund zur Hoffnung e.V.
Profil
NOTFALL 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling

Geschlecht:
weiblich
Alter:
7 Monate

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Bulgarien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Spende für Grund zur Hoffnung e.V.
Grund zur Hoffnung e.V. 
61184 Karben

Telefon: 06039-938938


Beschreibung
Im September wurde dem Tierheim in Schumen gemeldet, dass in Novi Pazar, einer Gemeinde in der Nähe von Schumen, eine Hundemutter mit sechs Welpen lebte. Ein Welpe wurde bereits von einem Auto überfahren. Ein zweiter, der kleine Mailo, geriet ebenfalls unter die Räder und hatte eine Fraktur im linken Hinterbein, die jedoch operiert wurde. Außerdem gab es noch vier Hundemädchen (Menya, Malini, Mareile und Milou), die sofort im Tierheim in Schumen aufgenommen wurden. Die Mutterhündin von etwa 52 cm wurde kastriert und wieder an ihren Platz zurückgebracht.

Eines der Geschwister ist unsere Menya (geb. ca. Juni 2022), die aktuell mit 44 cm die größte der Rasselbande ist. Menya ist ein liebes Mädchen, deren Leben nicht so begonnen hat, wie wir es uns für junge Hunde wünschen. Die ersten Lebenswochen hat sie auf der Straße verbracht, nun ist sie im Tierheim. Dabei sollten besonders junge Hunde viel lernen und viele neue Eindrücke aufnehmen. Dafür ist es natürlich nicht zu spät und Menya ist bereit alles zu lernen!

Wir müssen aber erst einmal davon ausgehen, dass sie in für sie neuen und fremden Situationen noch ein wenig unsicher oder ängstlich reagieren könnte. An der Seite ihrer Menschen, die ihr die nötige Führung geben, wird sie sich aber schnell in ein neues und besseres Leben einfinden, dessen sind wir uns sicher!

Ihren ersten Ausflug an Halsband und Leine vor das Tierheim hat sie mit Bravour gemeistert. Noch ein wenig unbedarft und neugierig hat sie einige Eindrücke aufgenommen und war auch empfänglich für Leckerli. Man darf von den Hunden anfangs nichts erwarten, sondern sollte sie spielerisch und ohne Druck an neue Situationen heranführen.

Auch das Leben in einem Haus ist Menya noch fremd. Sie kennt weder lärmende Staubsauger noch laut kreischende Küchenmaschinen, der Fernseher wird ebenso neu für sie sein wie zuschlagende Türen. Sie ist selbstverständlich noch nicht stubenrein, aber das ist kein Welpe.

Nun bleibt uns für die liebe Menya zu hoffen, dass sie entdeckt wird und eine liebe Familie findet, die sie an die Pfote nimmt und ihr zeigt, was das Leben außerhalb des Tierheims so alles zu bieten hat! Sie ist gechipt, entwurmt und geimpft.

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/welpen-und-junghunde/menya-m


Der Anbieter "Grund zur Hoffnung e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Kontaktformular
Betreff:
"Wie könnte man Menya nicht lieb haben?"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
64 - 8 - 3 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück