Anzeige-Nr. 1805983
vom 21.01.2023
10 Besucher

Stefano wünscht sich ein Zuhause

Facebook Twitter
Drucken
Kontaktformular
Spende für proTier e.V.
Profil
Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
1 Jahr

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Spende für proTier e.V.
proTier e.V. 
41469 Neuss

Telefon: 09401 605830 (ab 17 Uhr)


Beschreibung
Kurzinfo
Geboren: 01. Oktober 2021
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: 52 cm
Kastriert: nein
Gechippt: ja
Mittelmeercheck: noch nicht erfolgt
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: keines bekannt
Pflegestelle: Sardinien

Eine deutsche Familie, die regelmäßig auf Sardinien Urlaub macht und die wir schon seit etlichen Jahren kennen, informierte uns, dass sie in der Nähe von Sassari mehrere sehr abgemagerte, offensichtlich herrenlose Hunde gesehen hätte. Sie hatten den Hunden Futter gegeben, was sie gierig verschlungen haben. Mehrere Tage hintereinander fuhr die Familie dann zu der Stelle, an der sie die Hunde getroffen hatten, und fanden sie auch immer wieder dort vor. Das Schicksal der Hunde ging ihnen nicht mehr aus dem Kopf. Was würde sein, wenn ihr Urlaub vorbei wäre? Wer würde sich kümmern? Und so baten sie also uns um Hilfe. Zwei Kolleginnen waren bereit, nach den Hunden zu schauen, sie zu füttern und wenn möglich auch in Sicherheit zu bringen, damit sie nicht irgendwann von den Hundefängern, die überall unterwegs sind, eingefangen und in ein Canile verfrachtet würden.

Leider waren die Hunde bis auf zwei sehr scheu. Sie nahmen zwar das Futter begierig an, hielten aber Abstand. Die beiden zutraulichen Hunde konnten glücklicherweise sehr schnell eingefangen und zu einer unserer Partnerinnen, die eines ihrer Gehege vorbereitet hatte, in Sicherheit gebracht werden. Die verbliebenen Hunde ließen sich trotz mehrmaliger Versuche nicht einfangen und waren dann auch irgendwann verschwunden. Was geschehen ist, wissen wir nicht, aber es kann sein, dass sie von den wie immer seit September laufenden jagdlichen Aktivitäten vertrieben worden waren.

Susanna und Stefano, wie die beiden geretteten Hunde genannt wurden, lebten sich jedenfalls ganz schnell im Gehege ein. Sie genossen ganz offensichtlich, dass sie nun eine schöne Hütte als Unterschlupf hatten, regelmäßig gefüttert und auch mit Streicheleinheiten verwöhnt wurden. Als wir die beiden kurz nach ihrer Ankunft persönlich kennenlernten, waren wir erstaunt, wie freundlich und zutraulich sie waren.

Allerdings hielt Susanna auch eine Überraschung bereit: Sie war nämlich trächtig, und das schon ziemlich im Endstadium. So brachte sie nämlich wenige Tage nach unserem Besuch vor Ort sechs Babys zur Welt. Wie uns unsere Partnerin berichtete, ist Susanna eine sehr liebevolle Mama. Und da sie ja bestens versorgt wird, kann sie sich auch ohne Stress und Kampf ums Überleben um ihre Kleinen kümmern.

Wer der Papa der Kleinen ist, wissen wir nicht. Jedenfalls sind nicht alle Babys schwarz wie ihre Mama und Stefano, und das lässt den Schluss zu, dass auch einer der hellen Hunde aus der Streunergruppe der Papa sein könnte.

Die Kleinen stellen wir sobald wie möglich auch auf unserer Webseite vor, wobei sie erst im Februar 2023 alt genug wären, um nach Deutschland reisen zu können. Ihre Mama Susanna wird in dieser Zeit auch bei ihnen bleiben. Stefano könnte jedoch ab sofort seine Reise nach Deutschland antreten, wenn es für ihn eine Pflegestelle oder ein Endzuhause gäbe.

Wenn Sie sich bewusst sind, dass eine Adoption neben viel Freude auch Arbeit und Verantwortung für ein glückliches und hoffentlich langes Hundeleben bedeutet, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Karin Söllner
Fon: 09401 605830 (ab 17 Uhr)
Mobil: 0179 7742733
E-Mail: karin.soellner@protier-ev.de

Der Anbieter "proTier e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Kontaktformular
Betreff:
"Stefano wünscht sich ein Zuhause"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
4 + 11 + 9 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück