Anzeige-Nr. 2183661
vom 28.03.2024
46 Besucher

GASPAR, m., kastr., geb. 05/2014

Facebook Twitter
Drucken
Kontaktformular
Profil
Paten gesucht 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Staffordshire-Bullterrier (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
9 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Tierhilfe Hegau - Anja Keller 
78354 Sipplingen

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Ball-Junkie sucht seine Menschen!

Vorgeschichte:
Die Polizei rief uns eines Tages an und bat uns um Hilfe. Die SEPRONA, das ist eine Spezialeinheit der spanischen Polizei, die auf Natur- und Tierschutzdelikte spezialisiert ist, war zu einem vermieteten Haus gerufen worden, wo der Mieter schon seit Monaten mit der Miete im Rückstand war.

Nach dem Öffnen der Tür bot sich uns ein erschreckendes Bild: zuerst sahen wir einen toten Hund. Er war angebunden und offensichtlich elendig verhungert. Ein zweiter Hund war extrem dünn und schwach. Er war sehr freundlich zu den Polizisten und zu uns und ließ sich problemlos von uns anfassen und mitnehmen.
Die früheren Eigentümer der Hunde sind einfach spurlos verschwunden und haben die beiden Hunde ihrem Schicksal überlassen. Dies alles war schon 2016. Seitdem wartet Gaspar nun in unserem Tierheim auf ein Zuhause.

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
Gaspar ist ein sympathischer und freundlicher Hund, der ohne Angst oder Misstrauen auf fremde Menschen zugeht. Mit Kindern hat er bestimmt keine Probleme. Sie sollten aber schon standfest sein, weil er beim Spielen etwas grobmotorisch ist und kleine Kinder zu leicht umwerfen würde.

Wesen:
Unser Gaspar ist ein Ball-Junkie wie er im Buche steht. Er vergisst die Welt um sich herum, wenn es einen Ball zum Spielen gibt. Das ist seine absolut allerliebste Beschäftigung. Seine neuen Menschen sollten ausdauernde Ballwerfer sein, denn er wird nie müde! Wenn man ihm seinen Ball nicht schnell genug wirft, dann versucht er auch schon mal, den Ball aus der Hand zu klauen. Dabei geht er nicht gerade zimperlich vor und man kann schon mal den ein oder anderen Kratzer davon tragen. Da das ein ziemlich flegelhaftes Verhalten ist, muss daran im neuen Zuhause unbedingt noch gearbeitet werden.

Sehr verschmust ist er nicht. Offenbar hat er menschliche Zuneigung bisher nicht kennengelernt. Er bleibt aber ganz ruhig stehen, wenn man ihn streichelt, und es scheint, als würde er die Streicheleinheiten von Tag zu Tag mehr genießen. Von sich aus fordert er aber keine Liebkosungen ein. Gaspar ist aber ein durch und durch freundlicher Hund, der keinerlei Aggressionen zeigt. Obwohl ihn seine Vorbesitzer so jämmerlich im Stich gelassen haben, zeigt er sich vertrauensvoll und aufgeschlossen.

Aufgrund der Tatsache, dass er beinahe verhungert wäre, ist er beim Futter etwas dominant, vor allem anderen Hunden gegenüber.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
Gaspar lebte mit zwei Hündinnen in einem Zwinger, was problemlos klappte. Er kommt grundsätzlich auch mit Rüden klar, diese sollten sich ihm aber unterordnen.

Er könnte gut als Zweithund vermittelt werden.

Wo soll Gaspar leben:
Für unseren lieben Gaspar suchen wir Menschen, die mindestens genauso viel Freude am Ballspiel haben wie er. Natürlich braucht er auch noch Erziehung. Kurzum: seine neuen Menschen brauchen Zeit für ihn. Er ist kein „Nebenbei-Hund“, der sich mit zwei kurzen Gassi-Runden am Tag zufrieden gibt. Er kann auch gerne in eine Familie mit größeren, standfesten Kindern.

Wollen Sie diesem lieben Kerlchen ein neues Zuhause schenken? Dann melden Sie sich bitte bei uns.

Besondere Hinweise:
Gaspar ist vermutlich ein American Bulldog-Mischling und gehört zu den so genannten Listenhunden. In Spanien wird die Haltung eines solchen Hundes durch diverse Auflagen so erschwert, so dass sich dies kaum jemand mehr leisten kann. Das bedeutet für viele sehr liebe Familienhunde die Abschiebung in die Tötungsstation. Wenn sie Glück haben, findet sich eine Tierschutzorganisation und bringt sie bei sich unter. Oft müssen die Tiere dort aber bis zu ihrem Lebensende im Zwinger sitzen, denn eine Weitervermittlung in Spanien ist so gut wie unmöglich, auch die Verbringung nach Deutschland ist nicht erlaubt, was das Ganze weiter erschwert.

Allerdings kann Gaspar nach Österreich oder in bestimmte Kantone der Schweiz, evtl. auch nach Schweden oder in die Niederlande vermittelt werden. Wir bitten Sie, bei ernsthaftem Interesse an Gaspar vorab zu klären, ob die Haltung dieser Rasse an Ihrem Wohnort erlaubt ist (bzw. welche Bedingungen erfüllt werden müssten). Wir helfen Ihnen dabei aber natürlich gerne!

Ausreise:
Gaspar ist bei Übergabe geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Tierheim in Albolote, Spanien seit 01/2016

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

Kontakt:
Tierschutzverein Albolote/Granada
Spanien
E-Mail: AsociacionAmigosAnimales@yahoo.com


Der Anbieter "Tierhilfe Hegau - Anja Keller" besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, verträglich mit Hündinnen
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Kontaktformular
Betreff:
"GASPAR, m., kastr., geb. 05/2014"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:*
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
15 + 15 + 1 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück