Anzeige-Nr. 2187521
vom 02.04.2024
24 Besucher

Toby

Facebook Twitter
Drucken
Kontaktformular
Profil
Flugpaten gesucht 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
2 Jahre (geb. 25.07.2021)

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Tierhilfe Fuerteventura e.V. 
37127 Dransfeld

Telefon: 0171 6954820


Beschreibung
PS SW, geb: 07/21, Rüde, uk. Auf der Finca seit 01/24

Toby kam gemeinsam mit unserem Willy und dem kleinen Max in die Perrera. Die drei sollen zuvor bei einem älteren Mann auf dem Grundstück gelebt haben. Da der Mann nicht mehr in der Lage war, sich um die Hunde zu kümmern und diese mehr und mehr vernachlässigte, wurde die Polizei durch Nachbarn auf den Missstand aufmerksam gemacht. Anscheinend lebten die Hunde dort etwas verwildert auf dem Grundstück.

Toby und sein Freund Max waren schrecklich verstört, als wir sie in der Perrera antrafen. Mit großen Augen, total verängstigt und verwirrt, kauerten sie sich ganz eng aneinander in eine Ecke. Keiner der beiden traute sich, ein bisschen näher zu kommen. Doch mit viel gutem Zureden und sanfter Stimme konnten unsere Tierschutzkollegen Sarah und Sven die beiden dann doch auf den Arm nehmen und raus aus der lauten Perrera ins Auto tragen.

Auf der Finca angekommen, wurde erstmal neugierig das Gehege inspiziert, Decken beschnüffelt und Körbchen beansprucht. Die Anwesenheit ihrer neuen Pflegeeltern war ihnen jedoch merklich unangenehm und sie reagierten ängstlich, sobald die beiden sich bewegten. Daher ließen sie die Jungs erstmal allein, um sich etwas einzugewöhnen.
Die Scheu vor Menschen ist bei beiden Rüden noch immer sehr groß. Jedoch werden die Kreise um ihre Pflegeeltern langsam etwas kleiner.

Max setzt sich inzwischen schon gerne in die Nähe seiner Pflegeeltern. Toby folgt seinem Bruder durch das Gehege, wenn sie da sind, ist er jedoch noch nicht so weit, dass er sich in ihre Nähe setzen mag. Lieber schaut er aus sicherer Entfernung zu und beobachtet, was vor sich geht.

Seit einigen Tagen ist jedoch bei beiden Rüden ein großer Fortschritt zu erkennen, es werden plötzlich Leckerchen aus der Hand genommen. Wir freuen uns riesig über diesen großen Schritt und wir hoffen sehr, der Weg hin zu den ersten vorsichtigen Streicheleinheiten ist nicht allzu weit entfernt.

Alles in allem kann man sagen, Toby ist der Ängstlichere der beiden Jungs. Er braucht seinen Bruder um sich, um sich seinen Pflegeeltern zu nähern. Die Initiative kommt immer von Max, und Toby hängt sich dann dran. Allein würde Toby nicht den Schritt in ihre Nähe machen.

An Spaziergänge ist bei den beiden noch nicht zu denken, da sie die Flucht antreten, wenn man ihnen zu nahekommt. Wenn es doch mal sein muss, z.B. ein Tierarztbesuch ansteht, ist es leider sehr stressig für die beiden und sie erstarren noch, sobald man sie eingefangen bekommt und anleint.

Für Toby suchen wir ein Zuhause bei Menschen, denen bewusst ist, dass mit ihm noch viel Arbeit ansteht und er einige Zeit benötigt, um Vertrauen zu fassen. Wir denken, dass eine freundliche, souveräne Ersthündin, Toby den Start in sein neues Leben unglaublich erleichtern würde. Das neue Zuhause von Toby sollte eher ländlich gelegen sein. Die große Stadt würde den schüchternen Rüden wohl vollkommen überfordern. Andere Rüden im Haushalt wären vermutlich nichts für Toby.

Toby wäre ab Mitte Februar bereit für sein neues Zuhause. Der niedliche kleine Hundemann reist gechippt, kastriert, auf „Mittelmeerkrankheiten“ getestet, entwurmt, mit Antiparasitika behandelt sowie komplett durchgeimpft aus.

Der kleine Hundemann hat ihr Herz erwärmt und sie würden ihm gerne ein Für-immer-Zuhause schenken? Dann melden Sie sich schnell bei uns!
Schulterhöhe: 32 cm; 10 kg

Der Anbieter "Tierhilfe Fuerteventura e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt noch einen Flugpaten für folgende Flugroute(n): Ausreise ist ab Februar 2024 möglich.
Für dieses Tier können Sie eine Flugpatenschaft übernehmen. Tiere, welche sich im Ausland in Notsituationen befinden, benötigen einen Flugpaten, damit diese in Deutschland u.a. Ländern ein besseres Zuhause erhalten können. Sei es vorübergehend in Pflegestellen oder dauerhaft in bereits wartenden Familien. Beispielsweise können Sie bei Beendigung ihres Urlaubs ein Tier als "Sondergepäck" einchecken lassen. Die Tierschutzorganisation bringt das Tier mit allen notwendigen Papieren (Impfpass bzw. EU-Heimtierpass, Gesundheitszeugnis, Flugmeldebestätigung) zum Abflughafen und macht mit Ihnen gemeinsam den Check-In. Sie müssen nach der Landung lediglich die Tier-Box vom Gepäckband in die Flughafen-Halle mitnehmen, wo bereits Tierschützer warten und das Tier abholen. Ihnen entstehen keine zusätzlichen Wege. Die evtl. Kosten für das Sondergepäck übernimmt in der Regel die jeweilige Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.

Es suchen auch noch viele andere Tiere Flugpaten auf nachfolgenden Flugroute(n):
von Fuerteventura nach München
von Fuerteventura nach Frankfurt
von Fuerteventura nach Münster/Osnabrück
Kontaktformular
Betreff:
"Toby"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte für dieses Tier eine Flugpatenschaft übernehmen.
Ihr Abflughafen:
Abflug am:
: Uhr
Ihr Zielflughafen:
Ankunft am:
: Uhr
Fluggesellschaft:

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:*
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
8 + 10 - 4 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück