Anzeige-Nr. 2203271
vom 21.04.2024
7 Besucher

Osvaldo

Facebook Twitter
Drucken
Kontaktformular
Spende für respekTiere e.V.
Profil
Pflegestelle gesucht
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Maremmano Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
11 Jahre (geb. 01.01.2013)

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Spende für respekTiere e.V.
respekTiere e.V. 
76756 Bellheim

Telefon: 0228-4299620


Beschreibung
Steckbrief
Geboren: 01.01.2013
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca.66 cm
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Mittelmeercheck: ja, Leishmaniose pos., symptomfrei
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: ja
Hundeverträglich: ja, bei Rüden nach Sympathie
Kinder: nein
Handicap: nein
Aufenthaltsort: Rifugio Arca Sarda, Sardinien

im Rifugio seit:
05.02.2023


OSVALDO (Rufname: Ciccio) – eine lange Geschichte, wann gibt es endlich das Happy End?

Über Jahre hinweg war das Canile Europa ein berüchtigter Ort, an dem Hunde unter katastrophalen Bedingungen aufbewahrt wurden. Selbst die einfachste Grundversorgung fehlte oft. Die hygienischen und medizinischen Zustände waren unbeschreiblich schlecht. Die Hunde wurden ohne Wetterschutz, auf Betonboden, in viel zu kleinen Gehegen und in willkürlich zusammengestellten Gruppen gehalten. Hinzu kam, dass Hunde, die einmal dort gelandet waren, nicht mehr herausgegeben wurden. Vermittlung an neue Besitzer oder Abgabe an eine Tierschutzorganisation waren nicht vorgesehen. Das Leben dort war für die Hunde die Hölle auf Erden und gleichzeitig Endstation. Inzwischen wurde diese „Einrichtung“ von den Behörden geschlossen, alle Tiere weggebracht. Osvaldo wurde von der Leiterin der Arca Sarda mithilfe von Verhandlungsgeschick, einem langen Atem und sehr viel Engagement im März 2019 aus dem Canile Europa gerettet. Seitdem lebt er in unserem Rifugio.

Für den inzwischen ca. 10 Jahre alten Osvaldo wünschen wir uns, dass er wenigstens noch die zweite Hälfte seines Lebens in einem schönen Zuhause verbringen darf.

Leider war es lange Zeit nicht einfach ein solches Zuhause zu finden. Die schlechten Erfahrungen, die er mit Menschen machen musste und der Überlebenskampf im Canile haben ihre Spuren hinterlassen. Osvaldo war oft skeptisch, ließ sich nicht von jedem anfassen, und er vertrug sich nicht mit Rüden. Untersuchungen durch den Tierarzt oder Blutabnahmen konnten nur in Narkose durchgeführt werden. Im Rahmen der Möglichkeiten, die wir vor Ort in unserem Rifugio haben, arbeiten wir mit ihm daran, Vertrauen aufzubauen, an der Leine spazieren zu gehen und mit den ihm bekannten Menschen zu kooperieren. Osvaldo spielt gerne Ball, und obwohl es manchmal nicht so aussieht, freut er sich doch über menschliche Zuwendung. Hier zeigt sich, dass durchaus ein Entwicklungspotenzial bei ihm vorhanden ist. Dennoch werden zukünftige Besitzer Geduld und Fingerspitzengefühl benötigen, um ein gutes Zusammenleben zu erreichen.

Bei Osvaldo wurde per Zufallsbefund Leishmaniose nachgewiesen. Trotz relativ hoher Werte zeigte und zeigt er bisher keine Symptome dieser Krankheit. Gesundheitlich geht es ihm bisher gut. Er erhält regelmäßig sein Medikament. Dennoch muss man diesbezüglich die Situation im Blick behalten.

Februar 2023:

Osvaldo versteht die Welt nicht mehr...

...denn inzwischen hat der freundliche Osvaldo drei Monate in einer Familie gelebt und war dort sehr glücklich. Im Herbst 2022 hatte eine auf Sardinien lebende Familie ihn kennengelernt und sich in ihn verliebt. Es war eine überlegte Entscheidung mit mehreren Treffen vor dem endgültigen Umzug. Es schien so, als hätte Osvaldo endlich sein Glück gefunden. Nach der Eingewöhnungszeit aber zeigte er, dass er ein Herdenschutzhund ist und wollte manche Menschen nicht mehr in die Küche lassen. Damit war zu rechnen, trotzdem hatte die Familie unterschätzt, was das bedeutet und fühlte sich überfordert. Nun sitzt Osvaldo in einer Quarantänebox und trauert herzzerreißend. Er möchte unbedingt wieder zu seiner Familie. Zeitweise winselt er, zeitweise läuft er aufgeregt hin und her, sodass an eine Integration in seine alte Gruppe vorerst nicht zu denken ist.

Wir denken, dass Osvaldo für Menschen mit Erfahrung und Sympathie für Herdenschutzhunde ein toller Hund wäre. Wenn Sie es sich zutrauen, Osvaldo kontinuierlich Vertrauen und Halt zu vermitteln und eine gute Kooperation mit ihm aufzubauen, melden Sie sich gerne bei seiner Vermittlerin.


Bitte beachten Sie unsere Haltungs– und Vermittlungsbedingungen für Herdenschutzhunde.
Hier erhalten Sie mehr Informationen zu dieser Rasse.


Wir freuen uns auch sehr über ein Pflegestellenangebot. Sollten Sie Osvaldo ein Zuhause auf Zeit bieten können, melden Sie sich bei uns unter pflegestelle-hunde@respektiere.com
Weitere Informationen zu einer Tätigkeit als Pflegestelle bei respekTiere e. V. finden Sie HIER.


Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:

respekTiere e.V.
Stefanie Pietz
Tel-Nr.: 0228-4299620 oder 0177-1630814
Mo.-Fr. 11.00-14.00 und 17.00-19.00 Uhr
E-Mail: stefanie.pietz@respektiere.com

Der Anbieter "respekTiere e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Katzen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Kontaktformular
Betreff:
"Osvaldo"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:*
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
64 - 8 - 3 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück