Anzeige-Nr. 2250729
vom 17.06.2024
824 Besucher

Philip wurde brutal misshandelt !

Facebook Twitter
Drucken
Kontaktformular
Spende für Canifair e.V.
Profil
Notfall
Pflegestelle gesucht
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Cocker-Mix (Mischling)

Geschlecht:
-
Alter:
10 Monate (geb. 01.09.2023)

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Ungarn
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Spende für Canifair e.V.
Canifair e.V. 
41462 Neuss

Telefon: 015777004890


Beschreibung
Philip befindet sich noch in Ungarn und wird über www.canifair.de vermittelt !
Hier sehen wir ein kleines großes Wunder – und einen der schlimmsten Fälle, den unser ungarisches Partnerteam und auch wir jemals erlebt haben. Ein solches Ausmaß menschlicher Brutalität ist nur schwer auszuhalten, und wir alle sind unsagbar froh, dass Philip noch am Leben und schon jetzt bereit ist, bald die Reise in eine schöne Zukunft anzutreten. Denn letzte Woche sah das alles noch ganz anders aus.

Als das MASA-Team, alarmiert durch besorgte Nachbarn, zu Philip gerufen wurde, bot sich ihnen ein Bild des Grauens – Philip lag blutüberströmt und reglos im Graben, zum Sterben entsorgt wie Abfall.

Was war geschehen? Seine Besitzer hatten ihn regelrecht zusammengeschlagen, nachdem Philip wohl eins oder mehrere der Hühner erfolgreich gejagt hatte, dann in den Mülleimer geworfen und diesen am Straßenrand ausgekippt. Über Stunden hatten die Nachbarn nachts die Schreie gehört und am nächsten Morgen direkt nachgesehen.

Das war Philips Glück. Der noch nicht einmal einjährige Rüde hatte einen Schädelbruch sowie ein sehr großes Ödem auf dem Kopf, konnte die Augen kaum öffnen und bewegte sich nicht. Sein Leben hing anfangs am seidenen Faden, und es war nicht klar, ob er den Tag überstehen würde.

Doch Philip ist ein Kämpfer – viel schneller als gehofft hat er sich berappelt und ist auf dem Weg der Besserung, und trotz seiner Erfahrungen zeigt er jeden Tag, dass er vertrauen und uns Menschen noch eine Chance geben möchte.

Der handliche schwarze Rüde, der ein ziemlich reinrassiger Cockerspaniel sein könnte, ist natürlich noch sehr vorsichtig, aber über Streicheleinheiten seiner weiblichen Bezugspersonen freut er sich riesig. Es wirkt, als würde er am liebsten in sie hineinkriechen. Als neuer „Office Manager“ (ein Hund, der es besonders nötig hat, darf immer im MASA-Büro wohnen) wird er jeden Tag ein bisschen neugieriger und fröhlicher und möchte am liebsten überall dabei sein. An der Leine draußen zu laufen, findet er noch ein bisschen gruselig und liegt aktuell meistens, aber erfahrungsgemäß wird er das wie viele andere Hunde ganz fix lernen und seine Spaziergänge dann sehr genießen.

Vor Männern hat Philip noch riesengroße Angst, was nach seinen Erfahrungen ja nur mehr als verständlich ist. Hier ist viel Zeit, Geduld und Verständnis seitens seiner neuen Menschen gefragt. Ob und wie lange Philip nach all dem Erlebten in der Lage sein wird, männlichen Menschen noch einmal sein Vertrauen zu schenken, ist momentan nicht abschätzbar. Sein neues Herrchen sollte sich auf jeden Fall darauf einstellen, dass Philip viel Zeit benötigen könnte, sich ihm zu nähern, möglicherweise aber auch immer einen gewissen „Sicherheitsabstand“ zu ihm beibehalten wird. Vielleicht findet sich ja auch ein reiner Frauenhaushalt, der Philip ein liebevolles Zuhause schenken möchte?

Wir wünschen unserem tapferen Kämpfer, dass er nun endlich all die Fürsorge, Geborgenheit und die Freude erleben darf, die ein glückliches Hundeleben ausmachen sollten.

Als noch nicht einmal einjähriger Youngster, der bis jetzt wie viele Hunde in Ungarn höchstwahrscheinlich nur draußen gehalten wurde, muss Philip natürlich noch vieles lernen, was zum Job -Familienhund und bester Freund des Menschen- dazugehört.

Der Besuch einer positiv arbeitenden, bedürfnisorientierten Hundeschule ist nach entsprechender Eingewöhnungszeit bestimmt etwas, was Philip viel Spaß machen wird. Hier gibt es nicht nur Unterstützung dabei, zu einem harmonischen Mensch-Hund-Team heranzuwachsen, sondern auch ganz viele Impulse und Ideen dafür, wie man Körper und Kopf des Hundes mit viel Spaß und Freude beschäftigen und auslasten kann.

Haben Sie sich in Philip verliebt und möchten ihm dabei helfen, seine schrecklichen Erfahrungen hinter sich zu lassen und zu einem glücklichen Hund zu werden? Dann melden Sie sich gern bei uns. Auch eine Pflegestelle als Sprungbrett in ein neues Leben wäre wunderbar.

Bitte lesen Sie sich auf unserer Homepage vorab schon einmal zum Vermittlungsablauf und rund um das Thema -Hund- ein. Wir haben ausführliche Infomaterialien für alle Bereiche erarbeitet. Bitte beachten Sie das Feld -Selbstauskunft- unten und senden Sie uns diese zunächst ausgefüllt zu. Danach wird sich seine Vermittlerin auch gerne telefonisch bei Ihnen melden.

Wie alle unsere Hunde reist auch Philip mit einem EU-Heimtierausweis und Traces Papieren. Er ist dann kastriert, komplett geimpft, frisch entwurmt, mit einem Spot-On gegen Ecto-Parasiten behandelt, auf Giardien getestet und ggf. frisch behandelt, mit Blutbild mit Organwerten und Tests auf die in Ungarn vorkommenden Krankheiten. Außerdem reisen alle Hunde mit einem passenden Sicherheitsgeschirr und mit einem GPS Tracker inklusive 1 Jahr Premium Abo Laufzeit.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Der Anbieter "Canifair e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Kontaktformular
Betreff:
"Philip wurde brutal misshandelt !"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:*
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
91 + 4 + 4 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück