Anzeige-Nr. 2252890
vom 19.06.2024
12 Besucher

Tala - nur anfangs schüchtern

Facebook Twitter
Drucken
Kontaktformular
Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
4 Jahre (geb. 01.11.2019)

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Vergessene-Pfoten e.V. 
21483 Wangelau

Telefon: 06027 / 94 63 (AB)


Beschreibung
Kastriert: ja
Vermittlungsgebiet: Bundesweit
Schutzgebühr: 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 110 €)
Vermittlerin: Steffi Müller
E-Mail: s.mueller@vergessene-pfoten.de
Telefon: 06027 / 94 63 (AB)

Update 19.04.2024

Tala hatte Besuch von einigen Teammitgliedern und zeigte sich als sehr nette, unkomplizierte Hündin. Tala sucht den Kontakt zu Menschen und ist ganz lieb ihnen gegenüber. Sie lässt sich unheimlich gerne kraulen und genießt die Nähe, dabei ist sie ruhig, unaufdringlich und nicht wild oder hibbelig.

Mit Artgenossen versteht sie sich auch gut, sodass ein vorhandenes Rudel kein Problem wäre.

Leider hat Tala an Gewicht zugenommen... Ein sicheres Zeichen dafür, dass ihr das Refugio nicht gut tut.

Wo sind die Menschen, die dieser wunderbaren Maus ein schönes, liebevolles Zuhause schenken möchten? Tala hat es mehr als verdient.

Andújar, den 16.11.2023

Tala wurde in Spanien geboren. Sie hatte einige Jahre lang einen Besitzer, doch sie landete auf der Straße und wurde von uns gefunden. Da sie gechipt war, konnte Marga ihren Besitzer anrufen, doch der hatte kein Interesse daran Tala zurückzunehmen, sondern überließ uns seine Hündin.

Das war eine gute Entscheidung, denn schnell stellte sich heraus, dass Tala an Leishmaniose erkrankt ist. Doch dies sollte kein Grund sein, Tala nicht zu adoptieren, denn die Leishmaniose ist schon lange kein Todesurteil mehr, kann der Hund doch in den meisten Fällen – ist er medikamentös gut eingestellt und weiß man ein paar Dinge zu beachten – ein langes und gesundes Leben führen.

Tala wird derzeit gegen die Leishmaniose behandelt und im Anschluss daran wird dann die Autovakzintherapie beginnen, bei der mit Hilfe einer Art Eigenimpfung das Immunsystem dabei unterstützt werden soll gegen die Leishmaniose zu kämpfen, um eine Schädigung der Organe zu verhindern. (Einen Überblick über die Mittelmeerkrankheiten finden Sie auf unserer Homepage, gerne können Sie aber auch mit Ihren Fragen direkt an uns herantreten.)

In der Eingewöhnungszeit war Tala eher unsicher und wusste nicht, ob sie uns Menschen trauen kann. Fremden gegenüber ist sie generell ein wenig schüchtern, kennt sie die Menschen hingegen, ist Tala eine ganz zugewandte und fröhliche Hündin. Unsere spanischen Teamkolleginnen und -kollegen schwärmen von ihrem tollen Charakter und ihrer angenehmen Art.

Gerne kann Tala zu Artgenossen ziehen, sie zeigt im Refugio keinerlei Probleme im Kontakt zu anderen Hündinnen oder Rüden.

Haben Sie ein Herz für die zauberhafte Tala? Dann melden Sie sich bei uns!

Der Anbieter "Vergessene-Pfoten e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Kontaktformular
Betreff:
"Tala - nur anfangs schüchtern"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:*
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
49 + 6 + 5 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück