Anzeige-Nr. 806789
vom 03.09.2018
66 Besucher

Neve

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
NOTFALL 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
weiblich
Alter:
-

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
-
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Hegau - Anja Keller 
78354 Sipplingen

Telefon: 0152 21 81 93 48


Beschreibung
Hündin

Rasse: Mischling
Alter: geb.ca.2016
Farbe: beige
Größe: ca.45 cm

Aufenthaltsort: Hundepension/-schule bei Freiburg

NEVE HAT ANGST...
Neve hat Angst vor Händen.
Sie weiß das sie schlagen und hart und brutal sein können.
Sie weiß (noch) nicht, daß sie streicheln und zärtlich sein können.
Neve hat Angst vor Füßen.
Sie weiß, daß sie treten und weh tun können.
Sie weiß( noch) nicht, daß sie Gassi gehen und um die Wette laufen können.
Neve hat Angst vor Halsbändern.
Sie weiß, daß sich Drahtschlingen um den Hals legen und zuziehen können.
Sie weiß( noch) nicht, daß ein Halsband nicht wehtut, nicht erstickt, und eine Leine für tolle Spaziergänge dran befestigt werden kann.
Neve hat Angst vor uns Menschen.
Sie weiß, daß wir sie verjagen, treten, schlagen, einfangen und ohne Futter und Wasser einsperren können - denn all das hat sie erlebt.
Sie weiß ( noch) nicht, daß wir mit ihr spielen, kuscheln, und Gassi gehen können - denn all das, hat sie noch nie erlebt.
Neve kommt aus Rumänien, aus der Tötung von Breasta.
Sie ist seit Mitte April in Deutschland und in einer Hundepension bei Freiburg untergebracht.
Dort lebt sie mit ca.20 anderen Hunden in einem Freigehege ohne Probleme zusammen.
Eine besonders enge Freundschaft pflegt sie mit Felicita, die mit ihr aus Breasta gekommen , und genau so ein Angsthäschen ist.
Neve beobachtet Menschen aus sicherer Entfernung, durchaus neugierig und interessiert, aber sobald man sich ihr nähert, zieht sie sich zurück.
In die Ecke gedrängt, lässt sie Berührung über sich ergehen ohne zu beißen oder sich sonst wie zu wehren - sie erstarrt einfach vor Angst.
Von selbst kommt sie nur näher, um etwas besonders Leckeres aus der ausgestreckten Hand zu nehmen( wir hatten- Erfolg- mit Brathähnchen) - und dann sofort wieder den Rückwärtsgang einzulegen.
Neve hat wohl noch nie in einem Haus gelebt und wahrscheinlich auch noch nie Halsband/ Geschirr, geschweige denn eine Leine getragen - sie muss absolut alles erst noch lernen.
Menschen, die sich dieser Herausforderung stellen wollen, ( dass es eine ist, ist uns durchaus bewusst), sollten unbedingt Erfahrung mit Angsthunden, einen sicheren Garten, einen souveränen Ersthund und ganz, ganz viel Geduld, und auch Zeit mit und für Neve haben.
Wir sind uns sicher, dass es sich lohnen würde, dem hübschen Hundemädel eine Chance zu geben, aber wissen natürlich dass es schwierig ist den/ die passenden Menschen für unser Angsthäschen zu finden.
Trotzdem hoffen wir ganz fest auf ein tolles Zuhause (oder auch erstmal eine Pflegestelle ,bei der sie -Familie und Zuhause- erfahren/ lernen und Vertrauen zur Spezies Mensch aufbauen kann)
für Neve - wenn es ein Hund verdient hat, dann sie.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Neve "

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
3 + 2 - 1 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück