Anzeige-Nr. 844806
vom 02.11.2018
33 Besucher

Nilo - der -Kein-Ohr-Hund-

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Paten gesucht 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
5 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierschutzverein ARCA e.V. 
76593 Gernsbach

Telefon: 01520/7156623


Beschreibung
Nilo ist ein weiteres Beispiel dafür, wie durch und durch verkommen manche Menschen sind, wie grausam Angehörige unserer Spezies sein können und wie wenig Empathie und Mitgefühl in vielen Zweibeinern steckt. Unser hübscher Sonnenschein hat in seinem jungen Leben schon allerhand hinter sich, er wurde verstümmelt, gequält, verstoßen und durfte erst in den letzten Monaten erfahren, dass ein Hundeleben auch anders aussehen kann…

Der hübsche Mischling kam vor ca. einem Jahr über Umwege zu unseren Freunden Lupe und Manuel, die in Huelva für das Wohl von vielen, vielen Hunden sorgen. Nilo hat eine beeindruckende (und das meine ich nicht im positiven Sinn) Odyssee hinter sich: nachdem ihn die Polizei auf der Straße aufgegriffen hatte, gelangte er, wie so viele spanische Hunde, in die Tötungsstation. Dort saß er jedoch mit einem aggressiven Artgenossen zusammen im Käfig, der Nilos Hinterbeine in einer Beißerei zerfetzte. Wie das Leben manchmal so spielt, kamen eben zu diesem Zeitpunkt unsere spanischen Partner in die Perrera, um wieder einige arme Seelen zu retten, sahen den schwer verletzten Hund und brachten ihn in die Tierklinik. Dort wurde klar, dass die Verletzungen zwar schwerwiegend waren, jedoch nicht die Verformung von Nilos Hinterläufen erklärten. Der liebevolle Rüde, der übrigens die ganze Prozedur der Behandlung dankbar und geduldig über sich ergehen ließ, war vermutlich mit deformierten Hinterläufen geboren worden. Als ob dies nicht schlimm genug wäre, hatte ihm sein ehemaliger Besitzer auch noch die Ohren kupiert, und zwar nicht professionell (was ebenfalls ganz furchtbar wäre), sondern absolut dilettantisch, viel zu kurz, so dass unser liebenswerter Schatz keinerlei Möglichkeit zur Kommunikation mittels Ohrenstellung hat. So, dies war nun zunächst die Bestandsaufnahme der Handicaps unseres Schützlings mit der Lakritznase und der schönen Zeichnung, doch Nilos Geschichte geht noch weiter…

Der schöne Junghund gewöhnte sich überraschend schnell im Tierheim ein, hatte keinerlei Probleme mit seinen Artgenossen und zog bereits nach kurzer Zeit die Aufmerksamkeit einer Familie auf sich, die auf der Suche nach einem vierbeinigen Freund war. In Spanien sind Platzkontrollen nicht gerade an der Tagesordnung, wenn ein Tier vermittelt wird und so zog Nilo bei diesen Leuten ein, ohne dass jemand die Hintergründe überprüft hätte. Bereits nach 2 Tagen stand unser Sorgenkind wieder vor dem Tor des Tierheimes, mit der Begründung, dass er nicht alleine bleiben wolle und in seiner Angst die Zimmertüre zerkratzt habe. Wenn ich mir vorstelle, dass ein ängstlicher Hund bereits nach so kurzer Zeit im neuen Zuhause stundenlang alleine gelassen wird und man sich dann wundert, dass er alles tut, um dieser “Gefangenschaft” und Einsamkeit zu entkommen, stellen sich mir die Nackenhaare auf.

Nun, es ist, wie es ist, Nilo ist nun eben wieder in der Obhut von Lupe und Manuel und darf, weil er so ein lieber Schatz ist, ein wenig “Sonderbehandlung” genießen. So weiß der cl
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, für Senioren geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Nilo - der -Kein-Ohr-Hund-"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
8 + 8 + 2 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück