Anzeige-Nr. 849714
vom 09.11.2018
94 Besucher

Boris- ein Prachtkerl

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Deutscher Schäferhund (reinrassig)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
1 Jahr

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Bulgarien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzStreunerhilfe Bulgarien e.V. 
36326 Antrifttal

Telefon: 06631-7083076


Beschreibung
Die Geschichte von Boris ist sehr traurig, das er trotzdem noch so lieb zu uns Menschen ist grenzt an ein Wunder....

Irgendwann um Weihnachten bekam ich ein Signal über ihn - ein junger deutscher Schäferhund mit offensichtlichen Problemen an den Hinterbeinen ist an der letzten Bushaltestelle in einem Hauptstadtendviertel aufgetaucht. Ich habe das Signal nicht als dringend aufgenommen - an Feiertagen laufen viele Hunde von ihren Besitzern weg als Folge von den Feuerwerken, aber einige Tage später werden sie gefunden.

Nach diesem Hund suchte jedoch niemand.

Zwei Wochen später verschwand er einfach. Zuerst dachte ich, dass ihn jemand aufgenommen hatte - der Hund war offensichtlich ein schönes Exemplar seiner Rasse, und viele Leute hatten nach ihm gefragt. Nur für den Fall, habe ich in dem staatlichen Tierheim nachgeschaut und es stellte sich heraus, dass er von den Jägern gefangen und dorthin zu den restlichen 1500 Hunden gebracht wurde.

Als ich ihn besuchte, hatte ich nicht erwartet, dass das Problem mit den Hinterbeinen so ernst ist, dass der Hund nie mehr in der Lage sein wird, seine so genannten Arbeitsaufgaben zu erfüllen. Ich nahm an, dass das Problem genetisch bedingt war oder dass es wegen seiner prächtigen Erscheinung von seinem Züchter während ihres Aufwachsens in einem Käfig gehalten wurde.

Das dachten auch die Ärzte, als sie ihn das erste Mal gesehen haben.

Aufgrund seines Aufenthaltes im Tierheim und der vielen Krankheiten, die es dort gab, blieb Boris zwei Wochen lang im Isolationsraum der Klinik und in dieser Zeit wurde er auch von den Giardien geheilt, die er bei der Aufnahme vorwies. Und dann, spät am Abend, kam das Ergebnis vom CT und die Nachricht vom Hauptorthopäden:

„Jemand hat ihn grausam verprügelt, so dass er ihm sogar die eine Niere abgehängt hat.“

Ich ging Boris besuchen und ich dachte mir, was er wohl verbrochen haben könnte.

Ein wundervolles Tier, ein ausgesprochener deutscher Schäferhund, unglaublich freundlich zu Menschen und zu anderen Hunden, mit der Energie eines einjährigen Schäferhundes und dem Charakter eines Babys dieser Rasse.

Boris wird nie mehr in der Lage sein, gesund zu sein, die Folgen von den Schlägen sind irreversibel und keine Operation kann sie beheben. Wir hoffen, dass seine Bewegungsfähigkeit die Rolle einer Rehabilitation spielen wird, und dass in gewissem Maße sein Stand und Gang verbessert werden können. Mit allen notwendigen Impfungen steht Boris die Kastration bevor. Als er aufgenommen wurde, war er unglaublich schwach und wog nur 22 kg.

Im Moment wiegt er fast 26 kg und wir erwarten, dass er sein normales Gewicht von mindestens 30-32 kg nach der Versorgung erreichen wird.

Aufgrund des Problems mit dem Becken und den Beinen wird die Kontrolle seines Gewichts in der Zukunft absolut notwendig sein und er wird relativ schlank bleiben müssen.

Boris wäre ein toller Freund eines Hundes von ähnlicher Größe und mit dem Wunsch nach ununterbrochenen Spielen. Neben den langen Spaziergängen, die für diese Rasse wichtig sind, wäre er glücklich darüber, auch einen Hof zu haben, wo er in der restlichen Zeit ausgehen könnte.
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Boris- ein Prachtkerl"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
11 - 5 + 3 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück