Anzeige-Nr. 855349
vom 18.11.2018
52 Besucher

Traumhündin Lana

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

k.A.

Geschlecht:
weiblich
Alter:
-

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
-
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Hegau - Anja Keller 
78354 Sipplingen

Telefon: 0152 21 81 93 48


Beschreibung
LANA

Geschlecht: weiblich
Kastriert: noch nicht,Rasse: Mischling,Alter: geb. ca.2011/2012
Größe: ca. 63 cm,Farbe: weiß-schwarz,Krankheit:Leishmaniose
Besonderheit: katzenverträglich

Aufenthaltsort:
Pflegefamilie des Tierheims Albolote/Granada, Spanien

Vorgeschichte:
Ein junger Mann, der nachts um zwei Uhr von seiner Arbeitsstelle zurückkam, sah Lana auf der Straße und vor allem, dass sie sich kaum auf den Beinen halten konnte. Er wollte ihr helfen, doch sie lief zunächst vor ihm davon. Doch schon nach ein paar Metern brach sie zusammen.
Der junge Mann holte sein Auto und brachte sie zu sich nach Hause. Doch seine Eltern wollten keinen halbverhungerten, kranken Hund bei sich haben und gaben ihm eine Woche Zeit, den Hund wieder loszuwerden. So bat er uns um Hilfe und wir übernahmen Lana. Da sie sehr schwach war, brachten wir sie in einer Pflegefamilie unter, wo sie intensiver betreut werden kann als im Tierheim. Sie war wirklich in einem furchtbaren Zustand: fast blind, abgemagert bis auf die Knochen, dehydriert, blutarm. Sie konnte nicht aus eigener Kraft heraus aufstehen und war ein Bild des Jammers. Sie wog nur 18 kg. Wir wussten nicht, ob sie durchkommen würde, so schlecht stand es um sie.

Wir wissen nicht, ob jemand Lana absichtlich halb verhungern ließ und dann aussetzte, oder ob sie zuerst ausgesetzt wurde und sich allein auf der Straße nicht zurechtfand. Aber über die Vergangenheit machen wir uns jetzt keine Gedanken mehr. Die Zukunft ist es, die für Lana wichtig und entscheidend ist! Und die schönste Zeit ihres Lebens soll für sie auf jeden Fall noch kommen!
Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
Die wunderbare Lana ist absolut menschenbezogen und liebt wirklich jeden! Sie ist super lieb und freundlich. Auch beim Tierarzt lässt sie brav alles Notwendige über sich ergehen.
Wir sind sicher, dass sie mit Kindern prima auskommen würde. Wesen:
Trotz allem Schrecklichen, was Lana erlebt haben muss, ist sie eine absolute Seele von Hund. Ihr Schwänzchen steht nie still. Sie begrüßt fremde Menschen genauso überschwänglich wie bekannte Menschen. Sie ist sehr verschmust und anhänglich. Sie verfolgt ihre Bezugspersonen durchs ganze Haus und bleibt immer in der Nähe.

Mit jedem Tag geht es ihr besser. Sie frisst gut und sie wird immer lustiger. Sie spielt sogar sehr gerne. Auch geht sie sehr gerne spazieren und ist immer bereit, neue Hundefreunde kennenzulernen.

Sie geht gut an der Leine, zieht nicht und zeigt keine Ängste vor Straßenlärm, unbekannten Situationen oder Menschen. Nur sehr plötzliche und sehr laute Geräusche erschrecken sie. Aber wer würde sich da auch nicht erschrecken!?
Lana hat keinen Jagdtrieb. Im Auto fährt sie ruhig und entspannt mit und schaut dabei gerne aus dem Fenster.

Im Haus verhält sie sich sehr ruhig und gelassen, sie bellt nicht und auch, wenn man sie mal stundenweise alleine lassen muss, zerstört sie nichts und stielt kein Essen vom Tisch. Stubenrein ist sie ebenfalls.

Krankheiten/Besonderheiten:
Leider wurde Lana – wie so viele spanische Hunde – positiv auf Leishmaniose getestet (der Titer ist sehr hoch: 1280). Sie ist in Behandlung und bekommt derzeit nur Zyloric (Tabletten). Sobald sich ihr Allgemeinzustand verbessert – sie hat zwar schon acht Kilo zugenommen, doch es fehlen noch weitere 20 kg! – wird die Medikation angepasst.
Sie bekommt vorübergehend außerdem Eisen-Tabletten, Vitamine und Omega3. Wegen der Leishmaniose hat sie eine Keratitis (Entzündung der Hornhaut) an den Augen. Sie ist auch deshalb in Behandlung und hat bald wieder einen Kontrolltermin.
Sie wird allerdings zeitlebens Medikamente wegen der Leishmaniose (Kosten ca. 20 bis 30 Euro im Monat) benötigen. Es wäre außerdem anzuraten, den Bluttest einmal jährlich zu wiederholen, um bei verändertem Titer die Tablettendosis gegebenenfalls korrigieren zu können.
Wenn Lana gut eingestellt ist, ist seine Lebenserwartung nicht zwangsläufig niedriger als bei einem gesunden Hund.
Verträglichkeit mit Artgenossen:
Lana ist etwas besitzergreifend, was Futter oder ihr Bettchen anbelangt. Aber sie ist leicht zu korrigieren und solange es nicht um den Schutz „ihres Eigentums“ geht, ist sie verträglich, sowohl mit Rüden als auch mit Hündinnen. Wenn man diese kleine „Macke“ berücksichtigt, ist sie gut als Zweithund geeignet.
In der Pflegefamilie lebt sie mit fünf Katzen zusammen. Da alle noch entspannt leben, sind wir sicher, dass sie katzenverträglich ist J.
Wo soll Lana leben:
Lana ist so eine fantastische Hündin, die mit Sicherheit viel Schlimmes erlebt haben muss. Daher hoffen wir inständig, dass sich Interessenten nun nicht von ihrem Alter oder ihrer Leishmaniose abschrecken lassen! Wir können nicht sagen, wie alt sie wird. Aber, ganz ehrlich: das können wir bei der Vermittlung eine sechs Monate alten Hundes auch nicht! Jedes Tier kann jederzeit sterben oder eben aber auch sehr lange leben.
Eigenschaften
für Familien geeignet, verträglich mit Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Traumhündin Lana"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
9 - 4 + 2 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück