Anzeige-Nr. 907021
vom 08.02.2019
62 Besucher

Candy

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Pflegestelle gesucht Flugpaten gesucht 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Bardino (reinrassig)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
2 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Fuerteventura e.V. 
Fuerteventura

Telefon: 02362-999956


Beschreibung
Candy, Hündin, kastr. Bardino Majorero, geb. 01.11.16, SH: 52cm

Die Bardinohündin Candy wurde ausgesetzt und landete somit in der Perrera. Unsere Tierschutzkollegen von der Finca Esquinzo konnten Candy aus dieser befreien. Candy war in den ersten Tagen auf der Inselpflegestelle sehr zurückhaltend. Sie wollte nicht fressen und schlief sich erst mal ihre Enttäuschung von der Seele. Dass sie ausgesetzt wurde, traumatisierte das junge Hundemädchen sehr und sie trauerte fast eine ganze Woche lang. Ihre Kumpel Canelo und Nina, die das Gehege mit ihr teilen, versuchten sie zum Spielen aufzufordern, aber davon wollte Candy erst mal auch nichts wissen. Der Schalter legte sich um, als Candy wegen des Mittelmeertests in die Klinik musste. Der Tierarztbesuch gefiel dem jungen Hundemädchen anscheinend so gut, dass sich ihr Verhalten von da an schlagartig veränderte.

Candy entwickelte sich in kürzester Zeit zu einer sehr anhänglichen, treuen und schmusigen Hündin, die zu ihrer Kontaktperson ein riesiges Vertrauen aufbaut. Wenn man sich bückt oder etwas vom Boden aufhebt, rennt sie davon. Sie wurde sicherlich früher mit Steinen beworfen. Sie kennt noch keine Grundkommandos wie -Sitz- und -Bleib-, daran arbeitet die Inselpflegestelle aber täglich. Mit anderen Hunden beider Geschlechter versteht sie sich wunderbar, mittlerweile spielt und tobt sie ausgelassen mit Nina und Canelo. Ihren Schlafplatz verlässt sie sauber und Leckerlis nimmt sie sehr zärtlich aus der Hand.

Da Candy sich ganz eng an ihren Menschen bindet, suchen wir für sie zeitnah ein endgültiges Zuhause, gerne bei Liebhabern/Kennern der Rasse Bardino. Sie passt bestimmt auch gut in eine Familie mit standfesten Kindern, da sie eine sehr zärtliche und freundliche Hündin ist. Ein eingezäunter Garten bzw. Grundstück wäre ideal. Candy kann sowohl als Einzelhund als auch zu bereits vorhandenen Artgenossen vermittelt werden.

Bardinos gehören zu den Hütehunden der Kanaren und werden dort als Hüte-, Wach- und Begleithunde eingesetzt. Dies sollte bei der Adoption berücksichtigt werden. Hat man einmal das Vertrauen und die Liebe eines Bardinos gewonnen, so hat man einen treuen und loyalen Freund fürs Leben gefunden.

Candy hat nach einem schlechten Start nun die Chance auf ein wunderbares Hundeleben verdient - vielleicht bei Ihnen?  
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Dieses Tier benötigt noch einen Flugpaten für folgende Flugroute(n): Ausreise ist ab Dezember 2018 möglich.
Für dieses Tier können Sie eine Flugpatenschaft übernehmen. Tiere, welche sich im Ausland in Notsituationen befinden, benötigen einen Flugpaten, damit diese in Deutschland u.a. Ländern ein besseres Zuhause erhalten können. Sei es vorübergehend in Pflegestellen oder dauerhaft in bereits wartenden Familien. Beispielsweise können Sie bei Beendigung ihres Urlaubs ein Tier als "Sondergepäck" einchecken lassen. Die Tierschutzorganisation bringt das Tier mit allen notwendigen Papieren (Impfpass bzw. EU-Heimtierpass, Gesundheitszeugnis, Flugmeldebestätigung) zum Abflughafen und macht mit Ihnen gemeinsam den Check-In. Sie müssen nach der Landung lediglich die Tier-Box vom Gepäckband in die Flughafen-Halle mitnehmen, wo bereits Tierschützer warten und das Tier abholen. Ihnen entstehen keine zusätzlichen Wege. Die evtl. Kosten für das Sondergepäck übernimmt in der Regel die jeweilige Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.

Es suchen auch noch viele andere Tiere Flugpaten auf nachfolgenden Flugroute(n):
von Fuerteventura nach Frankfurt
von Fuerteventura nach Düsseldorf
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Candy"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.
Ich möchte für dieses Tier eine Flugpatenschaft übernehmen.
Ihr Abflughafen:
Abflug am:
: Uhr
Ihr Zielflughafen:
Ankunft am:
: Uhr
Fluggesellschaft:

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
17 - 8 + 9 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück