Anzeige-Nr. 969132
vom 13.05.2019
68 Besucher

Yaki - wusste sich zu helfen

Facebook Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Katze

Rasse:

Siam (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
10 Monate

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzSieben-Katzenleben e.V. 
77867 Renchen

Telefon: 030 49001787 (AB)


Beschreibung
Yaki (geboren ca. 07/2018) und sein Bruder Thali hatten Glück und den richtigen Riecher. Denn die beiden tauchten urplötzlich in Anas Garten auf. Damit waren sie natürlich genau an der richtigen Stelle, denn bei Ana drohte ihnen keine Gefahr durch böse Menschen. Sie fing die beiden ein, so dass sie nun in Sicherheit sind.

Die beiden werden nun versorgt und nach der üblichen Quarantänezeit können sie dann zu den anderen Jungspunden ins Gehege ziehen. Da sie sich sehr gut verstehen, sollen sie zusammen vermittelt werden.

Yaki ist anfangs etwas schüchtern, es kann sein, dass er im neuen Zuhause etwas Zeit benötigt, um aufzutauen. Da gibt es ihm zusätzliche Sicherheit, dass er nicht komplett alleine einen Ortswechsel überstehen muss, sondern Thali ihn begleitet.

Yaki und Thali suchen nun eine liebe Familie, die sie für immer bei sich aufnimmt und der klar ist, dass Kitten durchaus Blödsinn machen können. Die beiden wünschen sich daher verständnisvolle Menschen, bei denen sie ihr Leben lang glücklich sein können.

Wir freuen uns auch, wenn liebe Menschen Yakis Versorgung finanziell unterstützen.

Wir vermitteln unsere Katzen kastriert, geimpft, gechipt, auf FIV + FeLV getestet, nach Vorbesuch, gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Weitere Informationen und Fotos finden Sie unter www.sieben-katzenleben.org.
Eigenschaften
Wohnungskatze, verträglich mit anderen Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Yaki - wusste sich zu helfen"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
49 + 6 + 5 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück