Apolo sucht Menschen mit ganz viel Herz   << Zurück
5 Bilder und 1 Video
Tierart: Hund
Rasse/Gattung: Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: 3 Jahre
Größe: über 50 cm

Aufenthalt: Tierheim
Land: Spanien
PLZ/Ort: 29000 Malaga

Drucken
  Beschreibung:  
  In einem Dorf bei Málaga beschloss ein Mann, Straßenhunde aufzugreifen und auf einer Parzelle unterzubringen. Zunächst erschien das als ganz gute Idee, aber dann passierte einfach gar nichts. Er versorgte die Hunde nicht. Sie vermehrten sich untereinander, stritten, befanden sich in einem schlechten Gesundheitszustand und hatten Angst vor Menschen.
Von dort retteten wir drei Hunde. Einer dieser Hunde, Palermo, befand sich in einem so schlechten Zustand, dass er kurz nach seiner Ankunft im Refugio starb. Paz hatte so große Angst vor Menschen, dass er monatelang versteckt lebte und zitterte, bis er auf eine Pflegestelle umziehen konnte.
Monate später retteten wir Apolo, und nun lebt er seit dem 14.10.2020 im Refugio. Wir vermuten, dass er der Sohn von Paz ist. Auch er hat große Angst vor Menschen. Er hat auch großes Pech, denn er erlitt zahlreiche Erkrankungen. Er war an Staupe, Parvovirose und Corona infiziert, musste natürlich in Quarantäne verbleiben, bis dass er gesund wurde.
Somit konnten wir auch zunächst nicht mit ihm arbeiten. Er möchte sich auch heute noch manchmal am liebsten in Luft auflösen, wenn wir kommen oder uns wegjagen. Er bellt uns manchmal an, knurrt, zieht sich vor Angst zusammen.
Mittlerweile haben wir es allerdings geschafft, dass er uns neugierig durch die Tür anschaut, auch wenn er sich noch nicht aktiv nähert. Er macht sich dann noch ganz klein, als wollte er im Boden verschwinden und nicht existieren. Wir haben Fortschritte erreicht, wissen allerdings, dass diese Fortschritte außerhalb des Refugios schneller erzielbar wären.
Wir haben es gewagt, ihn außerhalb des Refugios mitzunehmen. Wir packten ihn in ein Auto und suchten das Abenteuer. Hier haben wir entdeckt, wie massiv Apolo sich verändert hat. Er reagierte immer noch scheu im Freien, aber er fuhr im Auto mit, spazierte prächtig durch die Straßen, auch wenn er noch etwas Angst vor lauten Geräuschen hatte. Er ließ sich auch von fremden Leuten streicheln.
Es war berührend, ihn so zu sehen, denn das hatten wir noch nie so erlebt. Monatelang fraß er nicht in unserer Gegenwart, mittlerweile haben wir ihn dazu gebracht, dass er uns manchmal aus der Hand frisst. Er frisst nicht aus dem Napf, weil er Angst vor dem Geräusch des Metalls hat.
Er ist ein Hund, der noch nicht die Nähe der Menschen sucht, wenn er Angst hat. Er hat noch nicht gelernt, dass wir ihn beschützen würden.
Apolo ist sehr umgänglich mit anderen Hunden, vor allem mit kleineren Artgenossen. Wir haben schon gesehen, dass er sie fröhlich anwedelt. Bei großen oder aufdringlichen Hunden versucht er, diese auf Abstand zu halten, will in Ruhe gelassen werden.
Sein ursprünglicher Besitzer sagte uns, dass er Katzen verfolgte. Deshalb würden wir empfehlen, dass seine zukünftige Familie keine Samtpfötchen hat.
Apolo braucht derzeit noch viel Hilfe, viel Liebe und sehr viel Geduld. Er hat wirklich ein zerbrochenes Herz und ist noch voller Angst.
Wir suchen für Apolo bewusst Menschen mit Hundeerfahrung, die ihm ausreichend Zeit geben, die schlechten Erlebnisse seiner Vergangenheit zu verarbeiten und Vertrauen zu gewinnen.

Informationen aus Spanien:

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: geboren am 10.8.2019
Grösse: 54 cm Schulterhöhe
Länge: 58 cm
Gewicht: 23 kg
Kastriert: Nein

( Refugio/Modulo C )

Möchten Sie Apolo bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihm machen?

Er könnte gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen.
Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können.

Übernahmegebühr 400,00 € inklusive Transportkosten
 
  Eigenschaften:  
  verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen

 
  Kontakt:  
  Telefon: 04141609789
Homepage: https://www.pfotenhilfe-andalusien.de

 
  Kontaktformular:  
   
  << Zurück